Häufig gestellte Fragen (FAQs)

 

 

ÜBER DIESE WEBSEITE

Bezahlte / Kostenlose Homepage

 

Bis Ende 2008 war diese Webpräsenz eine kommerzielle Seite mit eigener Domain (www.cnc-pausch.com). Seither wurde die Homepage mit verschiedenen kostenlosen Providern betrieben. Zuerst mit einigen Anbietern ohne Zwangswerbung, wobei die Lebensdauer der Seite manchmal nur einen Monat betrug. Danach war die Webseite einfach nicht mehr erreichbar, auch wurden nicht näher bezeichnete Verstöße vorgegeben oder es wurde versucht, die Weiterführung als kostenpflichtiges Abonnement anzubieten. Jetzt wieder als Bezahlseite mit eigener Domain. 

 

 

 

PROJEKT

Warum kann ich nicht einfach irgendein CNC-Programm in CNCezPRO ablaufen lassen, sondern muss dazu zuerst ein Projekt erstellen?

 

Es gibt Programme, die ohne Werkstück- und Werkzeuginformation lediglich die Mittelpunktsbahnen irgendwo im Raum abbilden (Schnellansicht), hierbei kann jedoch kein Werkstück und kein Werkstoffabtrag dargestellt werden.

Andere Anwendungen benötigen zur 3D-Darstellung die Einbindung von speziell kodierten Werkstück- und Werkzeugdaten im CNC-Programm, was aber nicht der Praxis bei der DIN/ISO-Programmierung entspricht.

 

Im realen Betrieb müssen Sie zuerst die geeignete Maschine auswählen und benötigen zusätzlich immer die selben drei Bestandteile: Werkstückinformation, Werkzeuginformation und das CNC-Programm.

Im CNCezPRO-Projekt sind diese notwendigen Informationen enthalten: die ausgewählte Maschine, Werkstückabmessungen und Koordinatenverschiebungen, Werkzeugnummer, WKZ–Geometrie und WKZ-Korrekturwerte und letztlich das CNC-Programm.

Nach geringer Übung ist ein Projekt in wenigen Minuten vorbereitet.

 

           

 

STANDARD- ODER PROFIVERSION

Für wen ist welche Version am besten geeignet?

 

Wem die mitgelieferten Postprozessoren ausreichen und wer weder das Maschinen-Bedienfeld noch die Feindarstellung durch „Groovy“ benötigt, ist mit der Standard-Version gut bedient.

Für Ausbildungszwecke ist der Einsatz des Maschinen-Bedienfeldes sehr empfehlenswert und wer seinen speziellen Postprozessor mit Hilfe der Makrosprache und eingebautem Compiler selbst erstellen oder optimieren will, kann auf die Professionelle Version nicht verzichten. Dies sollte auch im Hinblick auf eine zukünftige Ausweitung/Veränderung des Maschinenparks einkalkuliert werden.

 

 

 

INSTALLATION

Wie installiere ich CNCezPRO?

 

Mit beliebigem Rechner downloaden, jedoch nur auf dem Rechner installieren, wo CNCezPRO dauerhaft laufen soll.

Zum Installieren die CNCezPRO-Installationsdatei mit Doppelklick starten, den Anweisungen des Installers folgen.

Nach der Installation zeigt CNCezPRO eine Seriennummer an, die lediglich für den jeweiligen Rechner gültig ist.

Diese Seriennummer zur Freischaltung mit E-Mail an die Kontaktadresse von www.cncezpro.com schicken, von dort wird Ihnen dann unverzüglich der Freischaltcode zugesendet.

CNCezPRO wird standardmäßig in C:\CNCezPRO installiert, bei der Profi-Version können Sie für die Installation auch einen anderen Speicherort wählen, z. B.: C:\Programme\CNCezPRO. Siehe dazu das Tutorial Voreinstellungen bei Downloads.

 

 

 

RECHNERWECHSEL / AUSTAUSCH DER FESTPLATTE

Was passiert, wenn ich CNCezPRO künftig auf einem anderen Rechner nutzen will oder wenn ich die Festplatte austauschen muss?

 

Wenn Sie CNCezPRO auf Ihrem alten Rechner vollständig deinstalliert haben und dies dem Hersteller schriftlich oder per E-Mail bestätigen, erhalten Sie von diesem kostenlos einen neuen Freischaltcode aus der Seriennummer Ihres neuen Rechners (siehe Installation).

Ihre bisherigen Projekte, Maschinen und Werkzeugbibliotheken können Sie selbstverständlich auf den neuen Rechner kopieren.

 

 

 

PROBIEREN

Gibt es eine kostenlose Testversion zum downloaden?

 

Bei Gratis-Testversion einfach die 30-Tage Testversion anfordern, eine voll funktionsfähige Profi-Version ohne weitere Einschränkungen. Sie bekommen umgehend den Downloadlink per E-Mail zugeschickt.

Für die englische oder chinesische Testversion kontaktieren Sie bitte den Hersteller www.cncezpro.com

 

 

 

BILDSCHIRMDARSTELLUNG

Das Bild wird nicht sauber angezeigt, die Farben erscheinen „durchbrochen“, manche Abbildungen werden nicht dargestellt, bei größeren Dateien hängt sich der Rechner auf.

 

1. Hardwarebeschleunigung: Reduzieren Sie die Hardwarebeschleunigung um eine Stufe, wenn nicht ausreichend, um eine weitere Stufe.

Start > Einstellungen > Systemsteuerung > Anzeige > Reiter „Einstellungen“ > Weitere Optionen > Reiter „Leistungsmerkmale“ und dort den Schieber der Hardwarebeschleunigung betätigen. Rechner neu starten.

2. Werkzeug: Bei bestimmten Werkzeugen (Scheibenfräser, T-Nutenfräser) kann es vorkommen, dass bei der Simulation das Werkstück teilweise transparent angezeigt wird. Ändern Sie das betreffende Werkzeug so ab, als ob dessen Oberkante zum Schaft hin nicht rechtwinklig, sondern ein wenig schräg verlaufen würde.

Beispiel: T-Nutenfräser Ø 20mm, 5mm breit, mit Schaft Ø 10mm. Definition in der Werkzeugbibliothek: Durchmesser 1 und 2 ist jeweils 20mm, Durchmesser 3 = 10mm (wie Schaft), Länge 1 = 5mm (Breite), Länge 2 müsste eigentlich 0mm sein, hier geben wir jedoch die kleinstmögliche Abweichung von 0.0001 ein. Diese absichtlich herbeigeführte (winzige) Ungenauigkeit ermöglicht die korrekte Darstellung. 

 

 

 

SUPPORT - HILFE

Ich komme nicht mehr weiter oder brauche eine Zusatzinformation. Wie geht’s am einfachsten?

 

Nutzen Sie zuerst die Hilfe-Funktion von CNCezPRO, die zahlreichen hier angebotenen Demos und Tutorials, auch auf der Homepage von CNCezPRO (in Englisch) kann nach Informationen gesucht werden: www.cncezpro.com

Bitte haben Sie Verständnis, dass ich lediglich bestehende Kunden aus meiner ehemaligen Verkaufstätigkeit unterstützen kann.

Für Hinweise und Verbesserungsvorschläge sind wir selbstverständlich stets dankbar. 

 

 

 

ARBEITSERLEICHTERUNG

Wie kann man seine CNC-Programmierung am billigsten organisieren?

 

Ich selbst benutzte CNCezPRO und ein einfaches DNC-Übertragungsprogramm auf einem Notebook. Dazu ein Verbindungskabel für die COM-Schnittstelle des Rechners und die RS-232-Schnittstelle der Maschinen. Diese Minimalausstattung reicht für die Programmierung und die Verwaltung der CNC-Programme im normalen Werkstattbetrieb aus. Die meisten Werkstücke sind zu einfach, um den  Einsatz eines kostspieligen CAD-CAM-Systems zu rechtfertigen. Mit Hilfe eines vorgefertigten Programmrumpfes als Vorlage kann manuell oft schneller und optimaler programmiert werden. Das CNC-Programm wird in CNCezPRO eingegeben, getestet und optimiert und danach vom Notebook aus in die Maschinensteuerung eingelesen.

 

 

 

SICHERHEITSHINWEIS

Was zeichnet einen Profi aus?

 

Halten Sie sich beim Betrieb einer Maschine stets an die Unfallverhütungsvorschriften und an die üblichen Vorsichtsmaßnahmen.

Bitte denken Sie daran, dass die Software lediglich eine Hilfe zur Programmüberprüfung ist und Sie nicht von irgendwelcher Verantwortung befreit.

 

 

Viel Erfolg!

 

Zur Übersicht / Startseite